News

Nachhaltige Mobilität im Tourismus

[19|01|2018]

Eine Modulkooperation des Dublin Institute of Technology (DIT) und der Fakultät Tourismus


Wie kann nachhaltige Mobilität im Tourismus aussehen? Welche Lösungen bieten sich im internationalen Kontext? Und welche Maßnahmen können z.B. in der Stadtplanung oder bei der Besucherlenkung wirksam sein?

Diese und viele weitere Themen wurden im Wintersemester 2017/18 erstmalig in einem Pilotprojekt mit einer gemischt deutsch-irischen Studentengruppe erarbeitet. Das Projekt wurde erst durch die Unterstützung von QualiFIVE-Mitteln des Präsidiums der Hochschule München möglich. Höhepunkt der Arbeiten war eine gemeinsame Exkursion nach Irland vom 30.10. bis 03.11.2018, an der 20 irische Studierende und 20 Studierende des Kompetenzfelds Mobilität und Verkehr im Tourismus unter Leitung von Prof. Dr.-Ing Norbert Klassen teilnahmen. Neben den fachlichen Themen, waren aber auch die interkulturellen Themen im Fokus: Was macht uns eigentlich aus? Was können wir von den Anderen lernen? Wie unterscheidet sich der Studien- oder Arbeitskontext in den beiden Ländern?

Erklärtes Ziel der Fakultät Tourismus und den Partnern am DIT ist es, die Erfahrungen dazu zu nutzen, ein gemeinsames Modul im Stundenplan an der HM und am DIT zu verankern. Damit wird fachbezogen und interkulturell ein Beitrag geleistet, um die anstehenden Probleme in touristischen Regionen länderübergreifend zu betrachten, zu analysieren und nachhaltige Lösungen zu erarbeiten.


Herzlichen Dank an dieser Stelle auch vor allem an Dr. Catherine Gorman vom DIT für die Organisation vor Ort und alle Gesprächspartner in München, Dublin und der Westküste Irlands.


Impressionen der Exkursion:

norbert_klassen_3_1000x







norbert_klassen_5_1000