ANERKENNUNG AUSLANDSSEMESTER

Für die Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen reichen Sie bitte beim International Office der Fakultät für Tourismus folgende Unterlagen ein:


  • formloser, schriftlicher Antrag auf Anerkennung der Leistungen:
    • Extra-Worddokument mit Ihrer vollständigen, aktuellen Postanschrift, E-Mail-Adresse, aktuellem Datum sowie Ihrer Unterschrift
    • „Bitte um Anerkennung meiner Auslandsleistungen an der Universität … im WS...“
    • Angabe der Kurse in Landessprache und in deutscher Sprache, mit ECTS versehen
    • Angabe der deutschen Kurse an der HM, die im Ausland durch die Kurse an der Partnerhochschule ersetzt wurden (Gegenüberstellung mit Kursen aus dem Ausland)
    • Angabe der erreichten Gesamt-ECTS
    • Angabe, wann Sie Ihr Studium an der FK 14 begonnen haben
  • Notenblatt bzw. Transcript of Records der Partneruniversität/der (im Original zur Vorlage!)
  • Anlage H - Erfahrungsbericht über das Auslandssemester
  • Factsheet der Partneruni (= formloses Worddokument unter Angabe der aktuellen Ansprechpartner im International Office der Partneruniversität sowie Angabe des aktuellen akademischen Ansprechpartners (Unterzeichner Anlage B/B.1) jeweils mit aktueller Postanschrift, Tel-Nr. u. E-Mail-Adresse).
  • Einverständniserklärung für die Anrechnung


Zusätzlich sind im Rahmen des Erasmus+ Programms noch folgende Dokumente abzugeben bzw. auszufüllen:

  • Abgabe des Confirmation of Departure (Anlage E.2): von Partneruniversität gestempelt und unterschrieben, Abgabe bei IO FK 14 innerhalb 1 Woche nach Rückkehr aus dem Ausland.
  • EU-SURVEY/Online-Evaluierung: Bericht über Erasmus-Auslandssemester. -> Rückkehrer erhalten hierzu automatisch eine E-Mail der Europäischen Kommission. (Bitte auch SPAM-Ordner im E-Mail Postfach kontrollieren!)
  • Online Linguistic Support/OSL-Sprachtest nach Mobilität. -> Rückkehrer erhalten hierzu automatisch eine E-Mail der Europäischen Kommission. (Bitte auch SPAM-Ordner im E-Mail Postfach kontrollieren!)


Hinweis Fächerauswahl:
Die Auswahl der im Ausland zu belegenden Fächer ist seitens der FK 14 fest vorgeschrieben. Diese vorgegebenen Fächer müssen im Ausland belegt werden. Die Masterarbeit wird während des Auslandssemesters in der Vorlesungssprache (engl./franz.) angefertigt und von einem FK 14-Professor betreut.


Hinweis Anrechnung:
Die angerechneten Fächer (im Normalfall die ECTS eines ganzen Semesters) werden mit e* und folgendem Anrechnungsvermerk auf dem Masterabschlusszeugnis gekennzeichnet: „Dieses Prädikat wurde aufgrund der an der Universität X erbrachten Prüfungs- und Studienleistungen anerkannt und übernommen.“ Für die Prüfungsgesamtnote (Endmasternote) fallen diese Fächer weg, es gibt einen kleineren Divisor.
Wurden die im Ausland belegten Kurse/Fächer nicht bestanden, müssen diese hier an der HM nachgeholt werden.