News

Willkommen in Irland!

Die Studierenden des Kompetenzfeldes Mobilität und Verkehr (Foto: Norbert Klassen)
Die Studierenden des Kompetenzfeldes Mobilität und Verkehr (Foto: Norbert Klassen)

[14|01|2019]

Erfahrungsbericht über die Exkursion nach Dublin im Wintersemester 2018/19

 

Im Rahmen des Kompetenzfeldes Mobilität und Verkehr ging es für 16 Studierende der Fakultät für Tourismus vom 22.10. bis 26.10.2018 nach Dublin, Irland. Vor der Exkursion befassten wir uns bereits in München mit verschiedenen Themen rund um die Mobilität in und um Dublin.

 

Angefangen hat die Exkursion am Montagmorgen mit einem Treffen im Dublin City Council. Brendan O`Brien beleuchtete das Thema Staureduzierung und die damit verbundene Umleitung der LKWs über den sogenannten Dublin Port Tunnel sowie die Erweiterung des Verkehrsangebotes im öffentlichen Schienenverkehrsnetz. Anschließend fand ein gemeinsames Mittagessen im Schulungsrestaurant des Dublin Institute of Technology (DIT) statt. Auch hier erhielten wir spannende Einblicke in die Lehrmethoden unserer irischen Partnerhochschule im Studiengang Culinary Arts. Den restlichen Tag, sowie den darauf folgenden Vormittag hatten wir Zeit, um uns mit den persönlichen Schwerpunktthemen auseinanderzusetzen. Einige Studenten führten hierfür Interviews mit Experten vor Ort, andere recherchierten zur Besucherlenkung in der Klostersiedlung Glendalough oder der Küstenstadt Howth. Wieder andere nutzten die Zeit, um sich ein Bild vom Busangebot und dem Radwegenetz der Stadt zu machen.

 

Nachmittags trafen wir uns alle mit Ciara Scully, die bei dem nationalen Tourismusverband Fáilte Ireland für Promotion und Entwicklung in der Tourismusindustrie in Dublin zuständig ist. Aus Sicht von Failte Ireland ist vor allem die Information ausländischer Touristen über das Verkehrsangebot in Dublin und die Vermarktung der Küste in Dublin eine der Herausforderungen. Dann fand am Mittwochabend das Kennenlernen zwischen den irischen Studierenden mit ihrer Professorin Catherine Gorman und uns deutschen Studierenden statt. In gemeinsamen Gruppenarbeiten fand ein erster Austausch zu den beiden Themenkomplexen Mobilität und Verkehr und dem nachhaltigen Tourismus statt. Gemeinsam ging es dann am Donnerstagmorgen für beide Gruppen an die Westküste, wo weitere Vorträge und Besichtigungen zum nachhaltigen Tourismus auf dem Programm standen. Wir starteten zuerst mit der Burren Nature Sanctuary, einer ehemaligen Farm die im Geopark Burren auf Nachhaltigkeit setzt, gefolgt von den Besichtigungen der Fischräucherei Burren Smokehouse sowie den Doolin Caves. Der Tag endete mit Gruppenarbeiten und einem weiteren Vortrag am Abend von Niall Hughes, der die Sustainable Transport Group im Burren leitet.

 

Am Freitag, bevor es zurück nach Dublin ging, hatten wir noch die Gelegenheit die Cliffs of Moher zu besichtigen und Parkraummanagement, Infozentrum und Besucherlenkung vor Ort kritisch zu begutachten. Vorab gab es dazu hilfreiche Information von Tim Madden, dem Geopark Manager vom Burren und den Cliffs of Moher. Durch die Busfahrt an die Westküste, verbunden mit den verschiedenen Erfahrungen von Betroffenen vor Ort, aber auch Verantwortlichen und Experten, erhielten wir einen einzigartigen Einblick in die Komplexität und Wichtigkeit der beiden Themen Verkehr und Nachhaltigkeit.

 

Im Namen aller TeilnehmerInnen bedanken wir uns besonders bei Catherine Gorman und Ralf Burbach vom DIT, Brendan O`Brien vom Dublin City Council, Diarmuid Bailey von der National Transport Authority, Andrea Webb vom Wicklow Mountain National Park, Elaine Casey und Celina Cawley vom Croke Park und Ciara Scully von dem Tourismusverband Fáilte Ireland.

 

Carolin Enzinger